Willkommen beim Vorarlberger Sportkeglerverband

Mitglied des ÖSKB

 

 

Nächste Termine:

 

 

Staatsmeisterschaften Allgemeine Klassen 2024

Am 22. Juni 2024 finden im Burgenland die Staatsmeisterschaften statt. Die Damen tragen die Vorentscheiduung in Kleinwarasdorf und die Herren in Ritzing aus. Die Halbfinale und Finale werden am 23. Juni in Ritzing bestritten.

Für Vorarlberg starten: Manuela Zudrell (V1) Maja Nikolic (V2), Stefanie Sieber (V3), Brigitte Kohler (V4), Thomas Strasser (V1), Milosav Nikolic (V2), Laszlo Nagy (V3).

Startplan Damen

Startplan Herren

 

 

 

Österreichischer Mannschaftscup 2024

Am 29. und 30. Juni 2024 wird das Österreichische Mannschaftscup-Finale in Vorarlberg durchgeführt. Die Herren werden im Kegelsportcenter Koblach starten und die Damen im Freizeitzentrum Hard. Es werden die besten Sportkegler Österreichs ihre Fitness und Nervenstärke unter Beweis stellen. zur Ausschreibung

Startplan Damen

Startplan Herren Vorentscheidung

___________________________________________________

Staatsmeisterschaften Tandem Mixed 2024

Am 16. Juni 2024 fanden in Graz die Tandem-Staatsmeisterschaften statt. Für Vorarlberg waren folgende Paarungen am Start: Brigitte Kohler/Jan Nikolic, Bianca Jochum/Thomas Strasser und Eva Seifert/Helmut Wiegele.

zum Bericht und zu den Ergebnissen

 

 

 

 

Staatsmeisterschaften Sprint 2024

Am 15. Juni 2024 wurden in Graz die Damen- und in Liezen die Herren-Sprint-Staatsmeisterschaften durchgeführt. Für Vorarlberg starteten: Brigitte Kohler, Elisabeth Kleber, Jan Nikolic, Milosav Nikolic und Norbert Tusch.

Brigitte Kohler vom ESV Bregenz/Wolfurt erreichte auf zwei Bahnen mit jeweils 10 Würfen in die Vollen und ins Abräumen mit 201 Kegeln das beste Ergebnis in der Qualifikation und sicherte sich dadurch ein Freilos für den ersten Durchgang. Bei den folgenden Durchgängen schaffte sie es bis ins Halbfinale und durfte sich schlussendlich die Bronzemedaille umhängen lassen. Herzliche Gratulation!

zu allen Ergebnissen

 

 

 

Österreichische Nachwuchs-Meisterschaften 2023-24

Am 8. und 9 Juni 2024 fanden in Niederösterreich die Österreichischen Meisterschaften für U10-, U14,- U18- und U-23-Sportkegler statt.

Für Vorarlberg starteten: Sophia Fritz (U10, V1), Marlene Kainz (U14, V1), Sophia Gabl (U14, V2), Tabea Peschl (U18, V1), Kevin Hilbrand (U18, V1), Alessandro Feher (U18, V2), Justin Grabherr (U18, V3), Maja Nikolic (U23, V1), Jan Nikolic (U23, V1), Simon Pilecky (U23, V2)

zu den Ergebnissen

 

 

 

5-Länder-Nachwuchs-Turnier 2024

Am Samstag, 1. Juni 2024 wurde das 5-Länder-Nachwuchsturnier mit den Teams aus Bayern, Salzburg, Südtirol, Tirol und Vorarlberg – dieses Mal in Innsbruck, Hötting West – ausgetragen. Für Vorarlberg waren Tabea Peschl, Chiara Feher, Marlene Kainz, Sophia Gabl, Larissa Mäser, Simon Pilecky, Jan Nikolic, Justin Grabherr und Kevin Hilbrand am Start. Das Vorarlberger Team erreichte in der Gesamtwertung den 4. Rang. Die besten Ergebnisse in der Einzelwertung – beide jeweils 5. Rang – erreichten Chiara Feher mit 552 Kegeln und Jan Nikolic mit 566 Kegeln.

zu den Ergebnissen und weiteren Infos

 

 

 

 

Welt- und Europameisterschaften 2024 in Brezno (Slowakei)

4. Platz für Marlene Kainz bei den Europameisterschaften 2024

Vom 16. bis 21. Mai 2024 fanden die U14- und U18-Europameisterschaften statt. Für Vorarlberg war Marlene Kainz vom SKC Bergfalken Koblach (U14) am Start. Marlene war in der Lage, am U14-Finaltag eine neue persönliche Beistleistung mit 559 Kegeln abzurufen und erreichte damit bei den Mädchen das vierthöchste Ergebnis dieses Bewerbs. In der Kombinationswertung belegt sie mit der Gesamtleistung von Paarbewerb (529 Kegel) und Finalbewerb (559 Kegel) den 8. Platz.

U14: zu allen Infos der WNBA-NBC und zu den Infos des ÖSKB

Bericht auf vol.at

 

Zwei mal Bronze für Maja Nikolic bei den U23-Weltmeisterschaften 2024

Vom 22. bis 26. Mai 2024 wurden die U23-Weltmeisterschaften in ausgetragen. Aus Vorarlberg war Maja Nikolic von der Spielgemeinschaft SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard nominiert.

Beim Mannschaftsbewerb am ersten Spieltag erreichte das U23-Damen-Nationalteam mit einer Gesamtleistung von 3459 den 3. Platz hinter Kroatien und Deutschland. Maja Nikolic trug mit 584 Kegeln wesentlich zum Gewinn der Bronzemedaille bei. Herzliche Gratulation an alle Beteiligten zu diesem tollen WM-Auftakt!

Beim Tandembewerb der Damen erreichte Maja gemeinsam mit ihrer Partnerin Tanja Pröll das Halbfinale und musste sich dann von den Tschechinnen, die diesen Bewerb gewonnen haben, geschlagen geben. Die Bronzemedaille haben sie sich dennoch gesichert.

U23: zu allen Infos der WNBA-NBC und zu den Infos des ÖSKB

 

Die WM Einzel Allgemeine Klasse wurden anschließend vom 26. Mai bis 1. Juni 2024 ausgetragen. zu den Infos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ASKÖ Bundesmeisterschaften 2024

In allen Altersklassen haben am 18. und 19. Mai 2024 die Vorarlberger Sportkegler eine Medaille ins Ländle geholt. 

Im steirischen Liezen, Leoben und Graz wurden am Pfingstwochenende die ASKÖ-Bundesmeister ermittelt. Maja Nikolic gewann in der Nachwuchsklasse U23 mit 554 Kegeln die Goldmedaille. In der Allgemeinen Klasse wurde Markus Baumgartner mit hervorragenden 604 Kegeln Drittplatzierter. Eine Silbermedaille gewann Elisabeth Wüschner mit 533 Kegeln. Auch in der Ü60-Kategorie schaffte es Brigitte Kohler mit 525 Kegeln auf Stockerl und ließ sich die Silbermedaille überreichen. Allen herzliche Gratuliation zu den erreichten Erfolgen. mehr Infos

 

 

 

60 Jahre SKC Illwerke

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens lud der Verein zum Kegelturnier ein, das von Mitte April bis und mit 10. Mai 2024 auf den Kegelanlagen in Vandans ausgetragen wurde. Die Sieger stehen nun fest. zu den Infos

 

 

 

 

 

 

Österreichische Meisterschaften Ü50/Ü60

Am 4. und 5. Mai 2024 fanden in Wiener Neustadt die Österreichischen Meisterschaften statt. Für Vorarlberg starteten: Elisabeth Wüschner, Manuela Zudrell, Ursula Zumtobel, Stefan Peschl (Ü50). Brigitte Kohler, Eva Seifert, Lotte Sinko, Josef Graßmugg, Milosav Nikolic, Norbert Tusch (Ü60).

Elisabeth Wüschner gewann als beste Vorarlbergerin mit 536 Kegeln Bronze. Milosav Nikolic erreichte in der Ü60-Herrenwertung mit 568 Kegeln den ausgezeichneten 4. Platz.

zu den Ergebnissen

 

 

 

Mannschafts-Meisterschaft 2023-24

Die Mannschaftsmeisterschaft wurde mit dem letzten Spiel am Montag, 29. Apri 2024 beendet.

Die Damenmannschaft der SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard sicherte sich mit 13 Tebellenpunkten und Rang 7 in der Tabelle den Klassenerhalt in der Österreichischen Superliga.

In der Bundesliga West erreichten die Herrenmannschaften des ESV Bludenz Platz 8, SKC Bergfalken Koblach Platz 9 und SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard Platz 11 in der Tabelle.

In der Vorarlberger Damenliga gewann SKC Bergfalken Koblach mit 28 Tabellenpunkten den Meistertitel vor SKC Illwerke mit  21 und ESV Bregenz/Wolfurt mit 17 Punkten.

Bei den Herren erreichte ESV Bludenz 2 mit 26 Tabellenpunkten Platz 1 vor ESV Bregenz/Wolfurt mit 22 Punkten und SKC Illwerke mit 12 Punkten

In der gemischten Landesliga wurde SKC Hilti Meister mit 25 Tabellenpunkten vor SKC Koblach 2 mit 22 Punkten und SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard 3 mit 17 Punkten.

weitere Infos zur Mannschafts-Meisterschaft 2023-24

 

 

 

Mannschaftscup

Am Samstag, 20. April 2024 wurden im Kegelsportcenter Koblach die Mannschaftscups der Damen und Herren ausgetragen. Gewonnen haben bei den Damen SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard 2 vor SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard 1 und SKC Koblach. Bei den Herren siegten SKC Koblach vor ESV Bludenz und SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard. Die besten Einzelergebnisse erreichten Strasser Thomas mit 630, Tetzner Susanne mit 610 und Caroline Torremante mit 602 Kegeln. zu den Ergebnissen

 

 

 

ASKÖ Landeseinzelmeisterschaften 2023/24

Vom 26. bis 28. März 2024 wurden im Olympiazentrum in Dornbirn die ASKÖ-Landesmeisterschaften ausgetragen. Die besten Leistungen erzielten Caroline Torremante mit 585 und Mario Gruber mit 619 Kegeln. zu den Ergebnissen

 

 

 

 

 

Nachwuchs-Landesmeister 2023/24 ermittelt

Bei den Nachwuchs-Landeseinzelmeisterschaften am vergangenen Sonntag, 18. Februar wurden auf den Anlagen beim Güterbahnhof in Wolfurt beachtliche Leistungen gezeigt. Marlene Kainz vom SKC Bergfalken Koblach erreichte in der U14-Klasse ihren neuen persönlichen Rekord mit 552 Kegeln. Dieses Ergebnis war auch die Tagesbestleistung des ganzen Bewerbes.

Landesmeisterin U10 wurde Sophia Fritz vom SKC Illwerke. Den U14-Vizelandesmeistertitel nach Marlene Kainz erreichte Sophia Gabl vom SKC Illwerke. Tabea Peschl vom SKC Bergfalken Koblach siegte in der U18-Wertung und Kevin Hilbrand vom ESV Bregenz/Wolfurt mit 527 Kegeln vor Alessandro Feher von der Spielgemeinschaft SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard mit 512 Kegeln und Joel Hilbrand vom ESV Bregenz/Wolfurt. In der Klasse U23 gewann Chiara Adam vom SKC Bergfalken Koblach mit 540 Kegeln Gold vor Chiara Feher von SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard mit 517 Kegeln vor ihrer Teamkollegin Maja Nikolic. Jan Nikolic des gleichen Vereins wurde mit 532 Kegeln Landesmeister vor Simon Pilecky vom SKC Bergfalken Koblach.

Alle Medaillengewinner haben sich für die Bundesmeisterschaften qualifiziert, die am 8./9. Juni 2024 in Niederösterreich stattfinden werden. zu den Bildern und zu den Ergebnissen

 

 

 

Bundesmeisterschaften Tandem Nachwuchs

Bei den Tandem-Bundesmeisterschaften am 27. und 28. Januar 2024 in Unken (Salzburg) ging eine einzige Medaille, und zwar die Silberne, an Chiara Feher und Maja Nikolic. Alle anderen Vorarlberger Teilnehmer qualifizierten sich trotz guter Leistungen nicht für den zweiten Durchgang bei diesem KO-Bewerb. zu den Ergebnissen

 

 

 

Landeseinzelmeisterschaften Ü50 und Ü60

Am 27. Januar 2024 traten die Sportkegler-Senioren in Bludenz zu den Landesmeisterschaften Ü50 und Ü60 an. Landesmeister Ü50 sind Elisabeth Wüschner und Gerold Ronald. In der Ü60-Wertung gewannen Brigitte Kohler und Josef Grassmugg den Bewerb. zu den Bildern und Ergebnissen

 

 

 

Neue Trainingsoffensive

Mit den Landestrainern Markus Baumgartner und Josef Kahr wurde am 22. Januar 2024 ein Trainingskonzept für Kaderathlet:innen erarbeitet.

 

 

Hochspannung bei Derby: Sieg für Koblach

An Spannung für alle Beteiligten und Zuschauer kaum zu überbieten war das Spiel in der ersten Bundesliga West zwischen SKC-Bergfalken Koblach und SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard, das am vergangenen Samstag, 13.1.2024, im Kegelsportcenter in Koblach ausgetragen wurde. Im ersten Durchgang zeigte Thomas Strasser eine herausragende Leistung von 649 Kegeln. Mit dieser Zahl, die bestimmt zur Jahresbestleistung in Vorarlberg erklärt wird, schaffte Strasser für die Koblacher Mannschaft einen Vorsprung von 112 Kegeln. Marco Böttiger und Jan Nikolic teilten sich den ersten Mannschaftspunkt, weil beide gleich viele Satzpunkte und eine Gesamtleistung von 542 Kegeln erreichten. Beim zweiten und im dritten Durchgang dieses Spiels sorgten Benno Ulbing, Milosav Nikolic und Stevan Iles mit 538, 554 und 562 Kegeln für weitere Mannschaftspunkte zugunsten von SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard und schafften es fast, das Gesamtholz aufzuholen. Das Spiel, das erst durch die letzten Würfe und 10 Kegel entschieden wurde, endete schließlich mit einem 4,5 zu 3,5 Punkten zugunsten der Heimmannschaft. zum Spielbericht

 

 

 

Internationales Vierländerturnier 2024

Kegelsport von sehr hohem Niveau wurde am Samstag, 6. Jänner 2024 beim alljährlichen internationalen Vierländerturnier geboten. Die besten Sportkegler aus den Landesverbänden Vorarlberg, Tirol, Südtirol und Salzburg traten dieses Jahr am 6. Jänner im Kegelsportcenter Koblach gegeneinander an. In der Wertung waren 48 Teilnehmer in Allgemeine Klassen Damen, Herren und Senioren. Die Tagesbestleistung zeigte bei den Damen die 16-jährige Silvia Gaiser aus Südtirol mit 576 und bei den Herren Armin Egger ebenfalls aus Südtirol mit 641 Kegeln. In der Gesamtwertung erreichte Vorarlberg in der Damenwertung den zweiten und in den restlichen Wertungen den dritten Platz. Die besten Leistungen für Vorarlberg lieferten Elisabeth Wüschner mit 567, Laszlo Nagy mit 583 und für die Senioren Norbert Tusch mit 579 Kegeln. Mit 111 Kegeln Vorsprung gewann Tirol diesen Bewerb mit insgesamt 6891 Kegeln vor Südtirol und Vorarlberg.

Bei der Verabschiedung wurde der Wanderpokal von Südtirol an Tirol weitergereicht. Das nächste Vierländerturnier ist für Anfang Jänner 2025 in Innsbruck geplant.

zu den Bildern und Ergebnissen

 

 

 

Kulinarischer Betreuerwechsel in Wolfurt

Per Ende 2023 verabschiedete sich Elmar Mennel nach 28 Jahren treuer Dienste für die Sport- und Hobbykegler in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Das Kegelstüble in Wolfurt wurde am 9. Jänner 2024 mit neuer Leitung durch Katja Wohlgenannt wiedereröffnet.

 

 

 

 

Manuela Zudrell und Thomas Strasser sind Landes-Einzel-Meister 2023/24

Am Samstag, 16. Dezember 2023 wurden die Landeseinzelmeister im Sportkegeln ermittelt. Alle Teilnehmer bestritten diesen Bewerb mit 120 Wurf im Sportmodus. Die Damen spielten im Olympiazentrum in Dornbirn und die Herren im Kegelsportcenter Koblach. Landesmeister und für die Staatsmeisterschaften im Juni 2024 qualifiziert haben sich bei den Damen Manuela Zudrell vom SKC Illwerke mit 557 Kegeln vor Maja Nikolic (SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard) mit 535 Kegeln und Stefanie Sieber vom SKC Koblach mit 515 Kegeln. Thomas Strasser vom SKC Bergfalken Koblach wurde mit 589 Kegeln Landesmeister vor Milosav Nikolic (SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard) mit 580 Kegeln und Laszlo Nagy vom SKC Bergfalken Koblach mit 570 Kegeln. zu den Ergebnissen

 

 

 

Brigitte Kohler holt mit Jan Nikolic den Landes-Tandem-Mixed-Titel 2023

Am Sonntag, 26. November, fand in Hard der Tandem-Mixed-Bewerb statt, der in Zweierteams und im KO-System bestritten wird. Das Finale endete mit einem klaren 2:0 für das Team Brigitte Kohler mit Jan Nikolic gegen Bianca Jochum mit Thomas Strasser. Im kleinen Finale setzte sich das Vater-Tochter-Gespann Tabea und Stefan Peschl gegen Eva Seifert mit Helmut Wiegele durch, um den dritten Platz zu erreichen.

zu den Bildern und Ergebnissen

 

 

 

Stefanie Sieber und Simon Pilecky sind Sprint-Landesmeister 2023

Am Samstag, 25. November wurden in Hard die Sprint-Landesmeisterschaften ausgetragen. Dieser Einzelbewerb wird im KO-System gespielt und sorgt für Hochspannung und schnelle Ergebnisse. Fürs kleine Finale setzten sich bei den Damen Chiara Feher und Sabrina Feher (beide SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard) und bei den Herren Josef Kahr (ESV Bregenz/Wolfurt) und Milosav Nikolic (SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard) durch. Chiara Feher gewann das Duell mit 2 Satzpunkten und Josef Kahr mittels Sudden-Victory, um sich die Bronzemedaille zu sichern. Im großen Finale besiegten Stefanie Sieber ihre Teamkollegin Tabea Peschl vom SKC Koblach mit 2 Satzpunkten und bei den Herren Simon Pilecky (SKC Koblach) Jan Nikolic (SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard) im Sudden-Victory und verdienten sich so ihre Landesmeistertitel. Simon Pilecky erreichte außerdem die beste Leistung bei jeweils 10 Wurf in die Vollen und ins Abräumen mit 114 Kegeln. Herzliche Gratulation!

zu den Bildern und Ergebnissen

 

 

 

Mit Auswärtssieg Herbstrunden in der Superliga beendet

Die Damenmannschaft der Spielgemeinschaft SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard hat am vergangenen Samstag, 18. November 2023, das letzte Spiel in der höchsten österreichischen Sportkegel-Liga mit viel Nervenstärke, 562 Kegeln Schnitt und einem 5:3-Sieg im burgenländischen Kleinwarasdorf gemeistert. Chiara und Sabrina Feher waren in der Lage, neue persönliche Bestleistungen zu erzielen. In der Tabelle beenden die Superliga-Damen die Herbstsaison mit gesamt 4 Siegen, 4 Niederlagen und einem Unentschieden auf Platz 5.

In der 1. Bundesliga West und in den Vorarlberger Ligen werden bis noch bis 11. Dezember 2023 letzte Runden und Nachtragsspiele gespielt. 

 

 

 

Neue Perspektiven durch Gründung einer Spielgemeinschaft von SKC-EHG-Dornbirn und ATSV Hard

Seit die Mannschaft des ATSV Hard während der Meisterschaft 2021-22 abgemeldet wurde, wird die Kegel-Anlage des Freizeitzentrum Hard mit 8 Bahnen, die 2004 in der Nähe des Sportzentrum am See neueröffnet wurde, nicht mehr für den Spielbetrieb des Vorarlberger Sportkeglerverbandes genützt. Nun haben die Sektion Kegeln des ATSV Hard und der SKC EHG-Dornbirn eine Spielgemeinschaft gegründet und damit die Sportkegelanlage aus dem Schlummerzustand geweckt. Die Anlage wurde nun wieder so fit gemacht, dass alle Staatsbewerbe des ÖSKB sowie internationale Bewerbe des NBC durchgeführt werden können. „Wir haben einiges vor, zum Beispiel das Mannschaftscupfinale oder auch die österreichischen Nachwuchsstaatsmeisterschaften nach Vorarlberg zu holen“, so Karl-Heinz Wüschner, Präsident des VSKV und Sportchef des SKC EHG-Dornbirn. „Zuerst aber starten wir mit dem Jubiläumsturnier, denn unserer Verein besteht bereits seit 35 Jahren.“ Das Turnier findet vom 23. bis 26. August 2023 statt. zum Startplan und zu den Ergebnissen


Neuer Name: SG SKC-EHG-Dornbirn/ATSV-Hard

Der Verein startet mit diesem Namen in die nächste Meisterschaft. Der neue Obmann Kristian Feher freut sich auch darauf, dass die Spiele dann auch alle per Livestream übertragen werden. So können sich alle Vereinsmitglieder auf dem Laufenden halten, wenn an unterschiedlichen Orten zur selben Zeit gespielt wird. Die Livestreams sind natürlich auch öffentlich zugänglich, damit die Meisterschaftsspiele von allen Kegelsport-Interessierten mitverfolgt werden können. zu den Livestreams

 

 

 

Frischer Wind im Vorstand

Am 21. Juni 2023 fand die Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Sportkeglerverbandes im Kegelsportcenter in Koblach statt. Nach Josef Graßmugg und Gerd Fessler wurde Wilfried Nußbaumer für seine 35-jährige Mitgliedschaft beim VSKV und seiner jahrelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten für den Kegelsport und im Vorstand (Obmann bei SKC EHG-Dornbirn und Kassier beim VSKV) geehrt. Außerdem bekamen Marlene Kainz und Maja Nikolic Geschenke als Anerkennung für ihre Teilnahme am Weltpokal.

Karl-Heinz Wüschner führte durch die Tagesordnung und nahm die Siegerehrung mit Medaillenverteilung für die vergangene Mannschaftsmeisterschaft vor.

Der Vorstand des VSKV ist jetzt auch mit neuen Mitgliedern ausgerüstet, um frisch motiviert in die nächste Saison zu starten.

Der neue Vorstand

_______________________________________________

_______________________________________________

________________________________________________

________________________________________________

________________________________________________

Marlene Kainz, vom SKC Koblach, fährt auf Einladung des ÖSKB am 12.5. zum Einzel Weltpokal U14, nach Kroatien. Wir wünschen ihr dazu recht viel Erfolg

________________________________________________

_________________________________________________

Nedzib Dervisevic

Nedzib hat uns letzte Nacht leider für immer verlassen. Mit 71 Jahren ist er nach kurzer schwerer Erkrankung verstorben. Wir können es noch nicht fassen.Seit 1995 war er aktives Mitglied der ESV Bregenz / Wolfurt. Wir trauern mit seiner Gattin Seda und seinen Kindern.

Österr. Meisterschaft Tandem Nachwuchs 2023

Tolle Ergebnisse unseres Nachwuchses beim Tandembewerb in Wien. 2. Platz für Jan Nikolic und Simon Pilecky. Rang 2 für Tabea Peschl und Chiara Feher und Bronze für Maja Nikolic und Lena Baumgartner.

Schulsport

Und wieder hat  heute (14.3.2023) eine Klasse, nämlich die 1b der MS Lustenauerstraße in Dornbirn, auf der Kegelbahn im OZ ihre Turnstunde absolviert. Wie man sieht waren sowohl die Schüler, wie auch der sie begleitende Lehrer und die Betreuer mit Begeisterung dabei!

Sieger und Platzierte der Landeseinzelmeisterschaft Nachwuchs

________________________________________________

Mitglied des ÖSKB: www.oeskb.at/home/

Schnuppertraining ist bei allen Vereinen des Landes zu Trainingszeiten möglich!

________________________________________________

 

 

 

Gabi Messner

Gabi war Keglerin in Bludenz - als es noch die Damenmannschaft gab, war dem Verein eine große Stütze und hat uns nun nach länger ertragenem Leiden, aber doch überraschend, für immer verlassen. Wir trauern mit den Angehörigen und sprechen ihnen unser Mitgefühl aus.

_______________________________________________

Am 8.10. wurde in der Fischerschule (Innsbruck) der diesjährige Jugendcup abgehalten. Unsere Jugendlichen Justin, Tabea, Samuel und Marlene haben dabei, mit einem Schnitt von 471 Holz, den 2. Platz belegt.

_________________________________________________

_______________________________________________

Emil Bitschau

Ich muss euch heute die traurige Mitteilung machen, dass uns Emil Bitschnau gestern, an seinem 72. Geburtstag, verlassen hat. Emil hat, so lange er konnte sehr viel für den Kegelsport und unseren Verband getan. Wir danken ihm dafür und wünschen seiner Familie viel Kraft für die nächste Zeit.

_______________________________________________

Vorarlberger Nachwuchs- Sieger im Tandembewerb in Augsburg

Lena Baumgartner und Pilecky Simon erreichen Gold im Tandembewerb

Internationaler Jugendcup 2022 in Augsburg

Unsere weibl. Mannschaft erreichte Rang 2 - Vorarlberg liegt in der Gesamtwertung auf Rang 3 - Ausgezeichnete Ergebnisse vom Pilecky Simon (572) und Maja Nikolic (556) - beide Erste in der Einzelwertung. Gratulation

________________________________________________

Vogel Walter

Er war von den 70er bis in die 90iger Jahre aktiv als Sportkegler in Dornbirn, Lustenau, Koblach und Wolfurt tätig. Bei etlichen Landesmeisterschaften hat er Spitzenplätze belegt und mehrmals erfolgreich bei Staatsmeisterschaften teilgenommen. Er ist am 16.6.2022 im Alter von 94 Jahren verstorben. Viele heutige Landessportkegler werden ihn nicht mehr gekannt haben, aber mir hat er noch einiges beigebracht, von dem ich heute noch zehren kann. Danke Walter.

________________________________________________

Rang 3 beim Österreichcup

Mit 569 Kegel Schnitt - neuer EHG Mannschaftsrekord - erspielten sich die Damen des SKC EHG den 3. Platz beim heurigen Österreichcup in Innsbruck

NBC-Pokal-Ticket gesichert

Mit einem neuen Mannschaftsrekord von 3415 Kegeln (569 Schnitt) erreichten die Damen des SKC EHG-Dornbirn beim Österreichischen Cupfinale hinter BBSV Wien und SK Neunkirchen den dritten Platz und sicherten sich damit die Teilnahme für den NBC-Pokal. Am vergangenen Samstag, 25. Juni, wurde auf den Sportkegelanlagen in Hötting West (Innsbruck) das Österreichische Mannschafts-Cupfinale mittels des Punktesystems ausgetragen, auf der jede Leistung pro Bahn separat gewertet wird und für Spannung bis zum letzten Wurf sorgen kann. Stefanie Wüschner war in der Lage, mit 614 Kegeln erstmals die 600er-Marke zu knacken, erreichte damit 21 Punkte, 6 Mannschaftspunkte und die Mannschaftsbestleistung. Maja Nikolic, Caroline Torremante, Lena Baumgartner, Jasmin Annasensl und Marion Jochum sorgten dazu mit hervorragenden Leistungen von 547, 576, 541, 562 und 575 Kegeln für einen neuen Mannschaftsrekord.

Mit der Bronzemedaille in diesem Bewerb sind die Damen nun berechtigt, beim NBC-Pokal, der dieses Jahr im Oktober in Cluj (Rumänien) stattfindet, mitzuspielen. Bei der Siegerehrung wurde der Damenmannschaft des SKC EHG-Dornbirn zusätzlich noch die Goldmedaille für den ersten Platz in der Bundesliga überreicht.

Bericht von Nikolic Ruth

 

_________________________________________________

 

 

 

Am 29.6.2022 findet um 19:00, in Koblach, die JHV des VSKV statt! Alle Sportkegler des Landes sind dazu eingeladen!

_______________________________________________

_______________________________________________

Österreich erfolgreich bei WM U23

 

Das österreichische Nationalteam, mit zwei Vorarlbergerinnen im Gepäck, war vom 18. bis 22. Mai 2022 bei den U23-Weltmeisterschaften in Elva, Estland, sehr erfolgreich. Die Damen zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung im Teambewerb und erreichten sehr gute Ergebnisse (Lena Baumgartner 585 und Maja Nikolic 575 Kegel). Im internationalen Vergleich erreichten sie den 6. Platz. Die Herrenmannschaft schaffte es dank einer weltmeisterlichen Leistung von 699 Kegeln durch Matthias Zatschkowitsch aufs Podest und gewann die Bronzemedaille.

Mithilfe der lautstarken Unterstützung aller Teammitglieder aus den Zuschauerreihen, gewannen die Österreicher außerdem einmal Gold beim Sprint, Gold und Bronze beim Tandem-mixed-Bewerb, Silber im Tandembewerb und Silber in der Kombination der Herren.

In der Nationenwertung belegt Österreich den zweiten Platz hinter Deutschland und vor Kroatien.

 

Mehr Infos unter https://www.oeskb.at/classic/info-wm-u23/

 

Sportkegel WM in Estland - 2 Vorarlbergerinnen für U23 nominiert! 15.5.2022

Lena Baumgartner und Maja Nikolic vom SKC EHG-Dornbirn verstärken das österreichische Nationalteam bei der U-23-WM in Estland.

In den kommenden Wochen werden die Sportkegel-Weltmeisterschaften in Estland ausgetragen. Mit der U-18-Qualifikation wird am Montag gestartet, und am Mittwoch, 18. Mai 2022, beginnt um 9 Uhr die U23-WM mit dem Teambewerb. Infos und Ergebnisse können mit folgendem Link abgerufen werden:

https://www.wnba-nbc.com/news/schedule-and-registration-forms-for-world-championships-elva-2022-est

Die Bewerbe können auch live mitverfolgt werden unter:

https://sport.postimees.ee/7522134/otseulekanne-elvas-avatakse-sportkeegli-u18-mm

Vom 22. bis 28. Mai werden dann die Bewerbe in der Allgemeinen Klasse ausgetragen, wo von den Weltbesten höchstes Niveau und Sportkegeln vom Feinsten zu erwarten ist.

01/05/22

Österr. Meisterschaften - Nachwuchs

An diesem Wochenende finden in NÖ ( St. Pölten) die Österr. Nachwuchsbewerbe statt. Feher Chiara (519) erreichte Rang 5 in Kl. U18. Nikolic Maja (536) erspielte sich Platz 4 und Baumgartner Lena (476) erreichte Platz 8 in der Kl. U23. Peschl Samuel (514) Rang 9 in der Klasse U 18.Grabherr Justin erkegelte sich in der Kl. U14 424 Holz.

In den Medaillenrängen platzierte sich Jan Nikolic mit 570 Kegel. Er erreichte damit die Bronzemedaille (Kl.U18).

Wir gratulieren allen Teilnehmern.

Einen weiteren 3. Rang erspielte sich Peschl Tabea ( 496) in der Klasse U14. Zum ersten Mal an den Start, bei einer ÖM in dieser Klasse, ging Kainz Marlene. Sie erreichte mit 452 Kegel auf Anhieb Rang 6. Und zu guter Letzt erspielte sich Pilecky Simon, in der Kl. U23, 527Kegel. Herzliche Gratulation auch dazu.

Alfred Hämmerle

Ein stiller ruhiger Kegler des SKC Gehörlosen hat uns verlassen!

KÖCHL Gerhard

 

 

Gerhard Köchl hat uns am 22.3. 2022 im 80. Lebensjahr für immer verlassen. Er war Gründungsmitglied des SKC EHG Dornbirn und bis 2012 aktiver Kegler dieses Vereines. Sein Kegelhöhepunkt war der Österr. Meistertitel in der Kl. Ü60 im Burgenland.

Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren, sowie uns gerne an viele schöne gemeinsame Stunden erinnern.

 

Bleibt fit mit:


12/01/22

Rückzug von ATSV Hard

Muss euch leider heute, zu meinem Bedauern, mitteilen, dass sich Hard aus dem Mannschaftsmeisterschaftsbetrieb zurückzieht. Somit sind alle Spiele der Vorarlbergliga gegen Hard nichtig. Ausstehende Spiele sind aus dem Spielplan zu streichen.

 

 

 

 

!!!!Und wieder ein paar Änderungen!!!

Verschärfungen COVID-Verordnung

 

Die mit 27.12. in Kraft tretende Novelle der COVID-Bundesverordnung wirkt sich auf den Sport vor allem wie folgt aus:

 

Sportstätten dürfen zur Sportausübung nur bis 22 Uhr betreten werden

Sportveranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze wie z.B. Trainings dürfen nur mit max. 25 Personen stattfinden (auch outdoor)

Sportveranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen (z.B. Zuschauer:innen) können indoor wie outdoor mit max. 500 Personen bei 2G-Nachweis, max. 1.000 Personen bei 2G-Nachweis+PCR-Test und max. 2.000 Personen bei Boosterimpfung+PCR-Test stattfinden

Sonderbestimmungen für Spitzensport bleiben unverändert

______________________________________________

 

 

 

Weihnachtswünsche

Wir wünschen allen Keglerinnen und Keglern ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das nächste Jahr! Möge es uns sportlich Erfolg und vor allem Kegelmöglichkeit 12 Monate lang bringen!

_________________________________________________

Die Damen SKC EHG-Dornbirn sind Herbstmeister

Gerade noch vor dem Lockdown wurde in der österreichischen Damen-Bundesliga am vergangenen Samstag die Herbstrunde beendet. Nach 7 Spielen ohne Niederlage führen die Damen des SKC EHG-Dornbirn die Tabelle an. Mit dem 6:2-Sieg gegen BBSV Wien beim letzten Heimspiel wurde die Siegesserie komplett.

Auch die Herren des SKC EHG-Dornbirn gewannen zum zweiten Mal infolge. Nach dem ersten geglückten Sieg gegen SK Lambach, der einer langen Phase von Niederlagen folgte, waren die Sportkegler auch beim Ländlederby in der Lage, ihre Gegner vom ESV Bludenz mit einem 7:1 zu bezwingen. Die Tagsbestleistung mit 558 Kegeln erreichte Milosav Nikolic, Mannschaftsbester des ESV Bludenz war Hammerl Stefan mit 548 Kegeln.

Das Spiel zwischen Wels und SKC Koblach endete mit einem Unentschieden, wobei Krammer Dominic die Mannschaftsbestleistung mit 581 Kegeln abrufen konnte. Mit diesen Ergebnissen sind die Bundesliga-West-Mannschaften von SKC Koblach, EHG Dornbirn und ESV Bludenz in der Tabelle auf den Plätzen 6, 9 und 11.

 

_________________________________________________

Lockdown ab Montag 22.11.

Inzwischen ist uns die Sache ja schon vertraut! Weiteres Vorgehen wird bekannt gegeben - sprich Vorschriften vom ÖSKB folgen!

______________________________________________

Vierländerturnier am 2.1.2022 in Salzburg abgesagt!

 

 

 

________________________________________________

Am 30. Oktober fanden auf den Anlagen in Wolfurt die Nachwuchs-Sportkegel-Landesmeisterschaften statt. In der Altersklasse U10 waren 120 Wurf in die Vollen zu absolvieren. Landesmeister wurde Sebastian Nachbaur mit 453 Kegeln. Sein jüngerer Bruder Philipp traf 374 Kegel und gewann die Silbermedaille. Beide Nachwuchsathleten trainieren beim SKC Koblach.

In den anderen Altersklassen wurden 120 Wurf im Sportprogramm gespielt. Bei dieser Kombination werden alle Kegel gezählt, die auf vier Bahnen nacheinander jeweils mit 15 Wurf in die Vollen und ins Abräumen getroffen werden. Jan Nikolic vom SKC EHG-Dornbirn erzielte mit 550 Kegeln das beste Ergebnis und wurde verdienter Landesmeister in der Altersklasse U18. Vizelandesmeister wurde Samuel Peschl vom SKC Koblach.

Der Landesmeistertitel in der Altersklasse U14 ging an Marlene Kainz vom SKC Koblach, die mit ihrer neuen Bestleistung von 506 Kegeln erstmals über 500 Kegel traf. In der gleichen Altersklasse gewann Tabea Peschl vom gleichen Verein die Silbermedaille und Justin Grabherr vom SKC EHG-Dornbirn die Goldmedaille.

U23-Landesmeisterin wurde Maja Nikolic mit 531 Kegeln knapp vor ihrer Teamkollegin Lena Baumgartner mit 524 Kegeln vom SKC EHG-Dornbirn. Bei den Herren in der gleichen Altersklasse gewann Simon Pilecky vom SKC Koblach mit 549 Kegeln, und sein Bruder Lukas durfte sich über die Silbermedaille freuen.

4HRunde BL Damen

Ein klarer Sieg für die Damen des SKC EHG Dornbirn gegen KSK Wiener Neustadt

_________________________________________________

 

 

 

 

 

 

Ab sofort, bis auf Widerruf, gültig!

_________________________________________________

Weltmeisterschaften U18 und U23 in Slowenien ( Bericht von Ruth Nikolic)

Vom 22. bis 26. August wurden in Kranj die U-18-Sportkegel-WM ausgetragen. Die U23- WM fand vom 28. bis 31. August für die Burschen in Kranj und die Mädchen in Kamnik statt.

 

Teilnehmer aus Vorarlberg:

U23 w: Maja Nikolic (SKC EHG-Dornbirn)

U18 w: Lena Baumgartner (SKC EHG-Dornbirn)

U18 m: Jan Nikolic (SKC EHG-Dornbirn)

 

Die Weltmeisterschaften starteten mit dem U-18-Teambewerb, der mit 4 Athleten zu je 120 Wurf gespielt wurde. Maja Nikolic erreichte mit 532 Kegeln den 25. Rang und Lena Baumgartner mit 526 Kegeln den 30. Rang in der Einzelwertung (47 Starter). Das Österreichische Team erreichte den 8. Platz in der Mannschaftswertung. Der Weltmeistertitel in diesem Bewerb ging an Kroatien, Vizeweltmeister wurde Slowenien und die Bronzemedaille erreichte Serbien.

Jan Nikolic wurde als Ersatz eingesetzt und erreichte mit seinem Team den 6. Platz in der U-18-Mannschaftswertung. Der Weltmeistertitel ging an Slowenien, Vizeweltmeister wurde Ungarn und die Bronzemedaille erreichte Serbien.

Beim Tandembewerb schied Lena Baumgartner mit Mia Laura bereits im ersten Durchgang gegen Kroatien beim Sudden Victory (26:28) aus. Maja Nikolic erreichte mit Franziska Gstrein das Viertelfinale und verlor dann leider gegen Polen. Beim Sprintbewerb, der auch im KO-System mit zwei Sätzen gespielt wird, schaffte es Lena souverän mit zwei 2:0-Siegen bis ins Viertelfinale. Leider ganz knapp vor den Medaillenrängen wurde sie von ihrer Gegnerin aus Rumänien bezwungen. Ähnlich ging es auch Maja beim U-23-Sprintbewerb. Sie kam mit zwei klaren 2:0-Siegen in die dritte Runde und verlor die beiden nächsten Satzpunkte nur knapp zugunsten ihrer Gegnerin aus Kroatien.

 

Am 28. August begann der U23-Teambewerb. Die U-23-Mädchen erreichten dort den 9. Rang (Maja Nikolic traf 525 Kegel) und die Burschen den undankbaren 4. Platz hinter Kroatien, Deutschland und Ungarn.

 

Die Teilnahme an den U18- und U23-Sportkegelweltmeisterschaften versprach für Österreich nicht sehr erfolgreich zu werden, gewannen sie nur einen Medaillensatz (Gold bei U18-Sprint männlich durch Florian Quirin, Silber beim Sprint U23 männlich durch Matthias Zatschkowitsch und Bronze im U23-Tandem-Mixed-Bewerb durch Yvonne Haberl und Martin Janits. Die Österreicher kehrten aber am letzten Tag stolz mit dem Doppelweltmeister Matthias Zatschkowitsch, der am Schluss bei der Kombination mit 1289 Kegeln und in der Einzelwertung mit 638 Kegeln jeweils den U23-Weltmeistertitel holte, nach Hause. Durch ihre Leistungen erreichten Österreichs U23-Spieler in der Nationenwertung den 3. Platz hinter Deutschland und Kroatien.

 

________________________________________________

_________________________________________________

 

 

 

 

 

Die Startplätze für die U18- und U23-WM in Slowenien sind nun fixiert. Aus Vorarlberg, vom SKC EHG-Dornbirn, werden Lena Baumgartner, Maja Nikolic und Jan Nikolic das Nationalteam verstärken.

Die U18-WM wird vom 21. Bis 26. August 2021 in Kranj ausgetragen. Maja Nikolic und Lena Baumgartner starten ab 22. August und Jan Nikolic ab 23. August im Teambewerb.

Maja Nikolic wird zusätzlich bei den U23-Weltmeisterschaften starten, die je nach Bewerb vom 27. bis 31. August in Kamnik und Kranj stattfinden.

Genaue Infos über alle bei der WM zu spielende Bewerbe und Ergebnisse können unter folgendem Link abgerufen werden:

 

https://www.wnba-nbc.com/news/schedule-for-world-championship-u23-u18-and-world-cup-single-u14

 

 

 

 

 

 

 

________________________________

Öffnung unserer Sportstätten ab Mittwoch 19.5.2021

Endlich dürfen wir wieder kegeln - wünsche allen viel Freude dabei!

________________________________

Sportliche Ertüchtigung durch Radfahren! Bitte mitmachen und registrieren. Ihr unterstützt dadurch nicht nur unsere Umwelt, sondern wisst durch eure Einträge immer, wie viele km ihr gefahren seid und könnt obendrein noch gewinnen, also auf gehts!

____________________________

____________________________

Was in unserem Bundesland weiter passiert, hängt von der Entscheidung ab, wann wir wieder auf die Kegelbahn dürfen! Also weiter abwarten, testen, impfen und gesund bleiben!

____________________________

Auch Emil Kleiner hat uns verlassen

Kurz vor seinem 80.igsten Geburtstag ist Emil Kleiner Helga gefolgt. Ich durfte mit ihm noch vor 2 Wochen einen gemütlichen Nachmittag, in seinem geliebten Garten, verbringen. Er wird sehr vielen Keglern in guter Erinnerung bleiben, hat er sich doch viele Jahre als ÜL, sowie als ASKÖ Landesfachwart für Sportkegeln, um den Kegelsport in unserem Land bemüht.

_____________________________

25.2.2021

Wie dem Schreiben des ÖSKB zu entnehmen ist, sind die Mannschaftsmeisterschaften sowohl in der Bundesliga wie auch in den Landesligen ab sofort abzubrechen.

Wie wir mit Bewerben im Land weiterverfahren wird sich zeigen, wenn wir unseren Sport wieder betreiben dürfen. Also noch weiter zuwarten - testen, impfen, Abstand halten und gesund bleiben!

 

 

 

 

 

———————————————————————————

Leider wieder eine traurige Mitteilung

________________________________________________

Wieder eine traurige Mitteilug

Diesmal betrifft sie eine liebe Freundin, die jahrelang den VSKV als Einzel - bzw. auch als Auswahlspielerin in Österreich und international vertreten hat.

Kleiner Helga hat uns im Alter von 77 Jahren in der Nacht von 23. auf 24. 12. für immer verlassen. Wie mir Emil mitgeteit hat, ist sie friedlich eingeschlafen.

Alle die Helga gekannt haben, werden sie immer in liebevoller Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei ihr und Emil.

 

Aufgrund des Beschlusses des ÖSKB-Bundesvorstandes ist der Spielbetrieb im Sportkeglen bis auf Weiteres ausgesetzt. Auch im VSKV werden wir diese Vorgehensweise natürlich umsetzen.

Laut ÖSKB ist das neu erstellte Jahressportprogramm vom 3.11.2020 nicht mehr gültig. Auch die vom Sportausschuss erstellten Spielpläne sind somit ungültig.

Eine Entscheidung über die Fortführung der Meisterschaft und deren Umsetzung wird euch unmittelbar mitgeteilt.

 

 

Neuer Lockdown ab Dienstag 17.11.

Lockdown: Sport nur mehr an öffentlichen Orten im Freien möglich, Spitzensportausnahme bleibt*

Die mit Dienstag, 17.11. 00 Uhr, in Kraft tretende neue Verordnung bringt weitere Einschnitte in unser Leben und auch den Sportbereich mit sich:

• Sport ist nur mehr im eigenen privaten Wohnbereich und auf öffentlichen Orten im Freien möglich – Sportstätten müssen geschlossen bleiben

• Sport ist nur mehr alleine oder mit Personen aus dem gleichen Haushalt möglich

• Die Ausnahme für SpitzensportlerInnen bleibt wie bisher

Die ab 17.11. gültige Verordnung finden Sie hier: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_479/BGBLA_2020_II_479.html

 

Z

Mitteilung des ÖSKB

01/11/20

Lockdown 2 - Covid 19

Hallo!

Wie ihr bereits den Medien und Regierungsvorgaben entnehmen konntet kann der Amateursport und somit auch der Kegelsport ab Dienstag, 3.11. 0:00 Uhr nicht mehr stattfinden. Vorläufig bis Ende November.

Somit fällt der Spiel- und Trainingsbetrieb in dieser Zeit aus.

Die im genannten Zeitraum ausfallenden Meisterschaftsspiele der verschiedenen Spielklassen, können nach Vereinbarung mit dem jeweiligen Spielpartner und Meldung an den Sportobmann des Verbandes nachgeholt werden.

SPORT

Alle Kontaktsportarten im Freizeitbereich sind untersagt, darunter fällt etwa auch Fußball. Individual- und Freizeitsport im Freien bleibt erlaubt, sofern es dabei zu keinem Körperkontakt kommt. Sportstätten sind für Hobbysportler geschlossen, abgesehen von Outdoor-Sportstätten, bei denen es zu keinem Körperkontakt kommt (etwa Golf, Tennis, Leichtathletik). Spitzensportler und ihre Trainer dürfen hingegen jegliche Sportstätten betreten und ihren Sport beruflich ausüben oder an internationalen Wettbewerben teilnehmen - ohne Zuschauer.

 

 

Für den VSKV

Anny Nußbaumer

 

09/17/20

JHV 2020

Wir hatten gestern eine Corona gerechte JHV. Dank dem herrlichen Sommerwetter und dem SKC Koblach konnten wir die JHV im Freien abhalten. Harmonisch ging alles in kurzer Zeit über die Bühne - Neuwahlen wurden abgehalten - neuer Passreferent ist, nachdem Manuela dieses Amt nach 15 Jahren zurückgelegt hat, Egger Stefan. Wir freuen uns auf eine harmonische Zusammenarbeit im Vorstand, in den nächsten 3 Jahren.

________________________________________________

09/12/20

Unter strengsten Covid19-Maßnahmen startet heute die 1. Sportkegel-Bundesliga West mit einem Ländle-Derby. Ab 11.30 Uhr stehen sich der SKC EHG-Dornbirn und der SKC Bergfalken Koblach gegenüber.

Auf der gleichen Anlage beim Güterbahnhof Wolfurt startet außerdem um 15.30 Uhr die Damenpartie zwischen Dornbirn und Kremstalehorf. Um 15 Uhr empfangen die Bludenzer Herren den KSK Hallein.

________________________________________________

________________________________________________

06/15/20

Keglersuche

Ich hoffe ihr habt alle wieder, ohne allzuviel Muskelkater, nach ÖSKB Vorgabe, mit dem Training gestartet.

Mit September soll das neue Sportjahr starten! Hoffentlich!

Der ATSV Hard sucht, damit er wieder mit einer Damenmannschaft mitspielen kann, noch 2 Damen. Vielleicht findet sich noch jemand, dann bitte bei Kuschny Jürgen melden!

05/28/20

Neueste Mittteilung des ÖSKB

E N D L I C H

… ist es soweit, und wir dürfen wieder unseren geliebten Kegelsport – wenn auch in

eingeschränkter Form – ausüben.

Von „normalem Spielbetrieb“ kann nach wie vor noch keine Rede sein, aber wenigstens der

Trainingsbetrieb (mit Vorgaben) darf wieder aufgenommen werden.

A) Gemäß der Verordnung Nr. 231, Jg. 2020 der Republik Österreichs (BGBl. vom

27.5.2020) werden für die Sportausübung einerseits nachfolgende Parameter

VERPFLICHTEND vorgeschrieben, anderseits und darüber hinaus wird dem jeweiligen

Fachverband (ÖSKB) aufgetragen, einen sportartspezifischen Forderungskatalog

auszuarbeiten und an seine Mitglieder weiterzugeben:

1) Sämtliche Sportstätten (indoor wie Outdoor) dürfen per 29. Mai 2020 unter Einhaltung eines

Mindestabstandes von EINEM Meter betreten werden.

In geschlossenen Räumlichkeiten der Sportstätte ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

2) Bei der Sportausübung ist ein genereller Mindestabstand von ZWEI Metern zwischen den

handelnden Personen einzuhalten; ein Mund-Nasen-Schutz ist dabei nicht notwendig.

3) Für Betreuer bzw. Trainer kann der Abstand von EINEM Meter ausnahmsweise

unterschritten werden, wenn dies aus Sicherheitsgründen erforderlich ist.

4) Bis 30. Juni dürfen maximal 100 Personen/Zuschauer die Sportstätte betreten.

Die diesbezüglichen Regeln der „Covid-19 Lockerungsverordnung“ sind zu beachten.

5) Kantinen dürfen analog zum Gastgewerbe geöffnet sein. Die entsprechenden Bestimmungen

sind in der vorangegangenen Covid-19 Lockerungsverordnung verankert.

6) Auf Angehörige von Risikogruppen ist besondere Rücksicht zu nehmen.

Diese dürfen nur alleine trainieren.

7) Personen, die Symptome aufweisen oder sich krank fühlen, dürfen am Trainingsbetrieb

nicht teilnehmen.

8) Um bei Auftreten eines Infektionsfalles die Kontaktkette nachvollziehen zu können und die

Einhaltung der Abstandsregeln zu vereinfachen, gelten eine überschaubare Gruppengröße,

gleiche Gruppenzusammensetzung und dokumentierte Trainingsteilnahme als geeignete

Maßnahmen.

9) Bei der Nutzung von Sportgeräten durch mehrere Sportler ist sicherzustellen, dass alle

Sportler vorher und nachher ihre Hände waschen oder desinfizieren.

10) Die allgemeinen Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen ins

Gesicht greifen, in Ellenbeuge oder Taschentuch husten) sind unbedingt einzuhalten.

B) Nach der Freigabe durch den Gesetzgeber liegt es am Bahnbetreiber/

Bahneigentümer (Privater, Wirt, Gemeinde, Firma, usw.) zu entscheiden, ob und unter

welchen Bedingungen er bereit ist, die Benützung seiner Sportstätte zu erlauben.

C) Erst dann können die verlangten und vom ÖSKB ausgearbeiteten sportartspezifischen

Forderungen zum Tragen kommen, deren Einhaltung der ÖSKB seinen

Mitgliedsverbänden und jedem einzelnen Aktiven NACHDRÜCKLICH EMPFIEHLT:

1) Die gesetzliche Vorgabe von 20 m2 / Person ist angesichts der zwangsläufig vorhandenen

Fläche von mindestens 300 m2 mehr als ausreichend erfüllt.

2) Die Erstellung eines zeitspezifischen Trainingsplanes für zB. 4 Bahnen (= höchstens 2

Aktive pro Stunde) ist erforderlich.

3) Trainingsgruppen dürfen maximal 8 Personen umfassen und sollten in ihrer Zusammensetzung

gleich bleiben.

4) Auf jeder Bahn (z.B. am Automaten- oder Schreibpult) hat ein Desinfektionsmittel

(möglichst mit Sprühdosierer) vorhanden zu sein.

5) Um den geforderten Mindestabstand von 2 Meter zwischen den aktiven Sportlern zu

gewährleisten darf nur jede zweite Bahn bespielt werden, das bedeutet, dass nur die

Bahnen 1 und 3 oder die Bahnen 2 und 4 gleichzeitig benützt werden dürfen.

6) Für Betreuer, Trainer oder sonstiges Fachpersonal ist die Verwendung eines Mund-Nase-

Schutzes Pflicht.

7) Es darf ausschließlich mit ZWEI gekennzeichneten oder eigenen Kugeln gespielt werden,

die nach SPÄTESTENS 30 Wurf (bzw. beim Bahnwechsel) neuerlich zu reinigen, d.h. zu

desinfizieren sind.

8) Garderoben und Hygieneräume (Duschen) dürfen nach wie vor nicht benützt werden.

Für unsere langfristige Zielsetzung, der Erreichung eines spielbetriebstauglichen

„Normalzustandes“, werden wir uns weiterhin nachdrücklich bemühen;

gegebenenfalls werden wir euch rechtzeitig davon in Kenntnis setzen:

Wien, am 28. Mai 2020

Mit sportlichem Gruß

Im Auftrag des ÖSKB-Bundesvorstandes

________________________________________________

05/26/20

Neueste Info vom ÖSKB bzgl. Corona und Training

Information nach Abstimmung mit Sport Austria und dem Bundesministerium für Sport:

 

Bezüglich einer Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes nach der erzwungenen Corona-Pause steht der ÖSKB und seine Funktionäre in ständiger Verbindung mit „Sport Austria“ (ehem. BSO) und dem Sportministerium.

Es gibt noch KEINE verbindlichen Aussagen bezüglich Indoor-Sportarten wie Kegeln, jedoch wird „stündlich“ mit einer entsprechenden Verlautbarung gerechnet.

Laut den zuständigen Stellen soll bis spätestens Donnerstag, 28. Mai 2020 eine auch für uns verbindliche Verordnung ausgegeben werden.

Wir ersuchen euch, noch ein paar Tage Geduld aufzubringen, ein Licht am Ende des Corona-Tunnels ist definitiv in Sicht.

_________________________________________________

JHV wird auf Grund von Covid19 verschoben

_________________________________________________

_________________________________________________

Todesfall

Aus gegebenem Anlass muss ich euch heute die Mitteilung machen, dass Parigger Erich am 19.4. nach längerem schwerem Leiden verstorben ist. Wir fühlen mit der Familie!

Coronasperre geht weiter

Laut unserem Sportminister ist die Ausübung von Indoorsportarten - dazu gehört ja auch das Sportkegeln - weiterhin verboten! Habt also noch Geduld und begnügt euch mit Spazierengehen, Radfahren u.s.w. Es kommen ganz sicher wieder bessere Zeiten und wir sehen uns auf unseren Kegelbahnen - die ja auch alle noch geschlossen sind - wieder. Bis dahin Gut Holz und bleibt gesund!!

 

 

 

 

Laufende Meisterschaften im VSKV!

Ab sofort ist die Durchführung der MM Spiele, sowie alle Spiele im Mannschaftscup, Einzelbewerbe auch ASKÖ ausgesetzt.

 

 

 

 

Empfehlung von Sport Austria vormals BSO

In der aktuellen Coronakrise wurden die Einschränkungen seitens der Bundesregierung verschärft. So gilt ab Montag, 16.3.2020 ein Ausgangsverbot. Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird eingeschränkt. Sportplätze, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung müssen ab sofort geschlossen werden. Die Menschen werden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Soziale Kontakte sollen ausschließlich mit jenen Menschen geschehen, mit denen sie zusammenleben.

Wir von Sport Austria weisen daher nochmal ausdrücklich darauf hin, dass die Sportstätten und der Sportbetrieb, genauso wie die Vereinsbüros geschlossen bzw. eingestellt werden sollen.

 

 

 

 

 

Kegelbahnen geschlossen!

Auf Grund der derzeitigen Lage bzgl. Corona bleibt die Kegelbahn des ESV Bregenz/ Wolfurt, am Güterbahnhof in Wolfurt, bis voraussichtl. Ostern geschlossen. Der Vorstand des ESV ersucht um Verständnis für diese Maßnahme!

 

 

Den Betrieb eingestellt haben alle Sportstätten im Olympiazentrum in Dornbirn. Dazu gehört narürlich auch die Kegelbahn!

 

 

Laut Beschluß des Vorstandes vom SKC Koblach bleibt das Kegelcenter bis auf weiteres, für den Kegelbetrieb, geschlossen!

Die Kegelbahn in Bludenz ist bereits seit Freitag geschlossen.

ÖSKB und Bundesliga

Simons eigene Bestleistung

Im MM Spiel Koblach 2- SKC EHG2 hat der Jugendspieler Simon Pilecky, in einem tollen Spiel, seine eigene Bestleistung mit 583 Kegel erzielt!

———————————————————————————————

—————————————————————————————

LEM 1991 -LEM 2020

Wie sich die Bilder ähnlich sind - auch wenn dazwischen 29 Jahre liegen!

Vierländerturnier

Am 4.1.2020 findet in Bozen das int. Vierländerturnier statt. Auswahlmannschaften Herren Allg. KL., H Senioren und Damen nehmen daran teil. Unseren Spielern: Steffie, Sybille, Marion, Elisabeth - Markus, Mario, Stefan, Jürgen sowie Reinhard,Günter,Herbert und Helmut wünschen wir dazu recht viel Erfolg und Holz!

_____________________________________________________________________

Sigrid war viele Jahre als Sportkeglerin, erst beim ATSV Hard und danach beim ESV Bregenz/Wolfurt in das Kegelgeschehen im Land involviert.

Unser Mitgefühl gilt ihren Töchtern.

_________________________________________________________________

Heute wurde in Graz Eggenberg die Bundesmeisterschaft des Nachwuchses ausgetragen — unsere Jugendlichen erreichten dabei mit 2087 — Schnitt 521 Holz den 2. Platz ????

Am 5.10. war es so weit — die neue Bahn in Bludenz wurde mit dem 1. Bundesligaspiel bespielt. Die Bludenzer boten zwar eine ansehnliche jedoch nicht überwältigende Leistung —war es die viele Arbeit oder doch die Nerven? Leider wurde das Spiel gegen USC Team81 Eugendorf mit 1:7 verloren. Mario erspielte dabei den 1. Bahnrekord mit 587 Kegel. Ein Lob den Spielern von Bludenz und deren Obmann — die sich mit dieser Bahn ein Schmuckstück geschaffen haben. Keine Angst Jungs, der Erfolg kommt sicher noch.

Bludenz ist fertig

Viel Erfolg in der kommenden Meisterschaft!

Bludenz - Stand Ende Juli 2019

Vor etwas mehr als einem Jahr, war nach dem Brand in Bludenz, Baubeginn. Die Kegler (7 an der Zahl) haben in dieser Zeit ca. 5000Stunden an Eigenleistung in den Umbau gesteckt. Der Erfolg lässt sich sehen. (Tolle Leistung!) In der kommenden Woche sollen die Bahnanlagen eingebaut werden. Gestern erhielten die Fleißigen Besuch von einigen Keglern des VSKV aus dem Unterland. Wir haben sie wie erwartet bei der Arbeit auf dem Dach angefunden und zu einer Jause, nach einer Führung auf der Baustelle, eingeladen. Für die Eröffnung mit Meisterschaftsbeginn schaut es sehr gut aus.

Bludenz

Neues Update von Bludenz - es wird immer besser -

Im August sollen die Bahnanlagen eingebaut und im Herbst soll der Betrieb eröffnet werden.